• +49 (0) 30 54 90 51 72
  • https://youtube.com/@fensterkraftwerk
  • https://www.reddit.com/r/Fensterkraftwerk/
  • Schreiben Sie uns: info@fensterkraftwerk.de
  • +49 (0) 30 54 90 51 72
  • https://youtube.com/@fensterkraftwerk
  • https://www.reddit.com/r/Fensterkraftwerk/
  • Schreiben Sie uns: info@fensterkraftwerk.de
Eignen sich meine Fenster für ein Fensterkraftwerk?

Das Fenster sollte in Richtung Süd, West oder Ost zeigen. Es sollte wenigstens 40 cm breit und ca. 15 cm tief sein. Die Module können auch überstehen. Es sollte nicht permanent verschattet sein.

Der Fensterrahmen sollte eine Gummidichtung haben, welche für das Durchführungskabel etwas nachgibt. Der Rahmen sollte wenigstens 2 cm über der Fensterbank abstehen. Für die Laibungshalterung sollte der Rahmen ebenfalls 2 cm von der Laibungswand abstehen. Die Rahmendicke sollte zwischen 2 mm - 30 mm sein.

Die Module verfügen über Ösen und lassen sich selbstverständlich auch direkt per Kabelbinder an Geländern, Blumenkastenhalterungen oder Ähnlichem anbringen. Auch eine Fassaden-Montage ist kein Problem.

Wieviel Energie kann man mit einem Fensterkraftwerk sammeln?

in Deutschland kann man pro m2 Fläche ca. 800-1000 kWh pro kWp pro Jahr sammeln.

Den genauen Wert für deinen Standort und deinen Anstellwinkel kannst du im PVGis-Tool ermitteln:

https://re.jrc.ec.europa.eu/pvg_tools/en/tools.html

D.h. mit einem 100Wp Kraftwerk hätte man 0,1 kWp Leistung installiert. Diese erzeugt dann ca. 0,1 kWp * 850 kWh / kWp / Jahr = 85 kWh pro Jahr.

Eine Waschmaschinenladung benötigt etwa 2-3kWh. Eine Handyladung etwa 0,02 kWh. Der Kühlschrank pro Tag etwa 0,6k Wh -1 kWh.

Bei optimalen Bedingungen, also Südausrichtung ohne Verschattung mit gutem Winkel erhält man diese Menge an Energie.

Beim Fensterkraftwerk hat man meist eine gewisse Verschattung und nicht alle Module sind gleichzeitig optimal ausgerichtet. Hier muss man dann unter Umständen die kWh / kWp / Jahr verringern.

Erzeugen die Module auch bei Wolken oder diffusem Licht Energie?

Die Module produzieren auch Leistung, wenn die Sonne nicht direkt darauf scheint, also bei Bewölkung oder sogar bei reflektiertem oder diffusem Licht, dann aber natürlich wesentlich weniger. Wie viel Ertrag bei ihnen herauskommt, hängt von vielen Faktoren ab.

Das kann man leider nicht pauschal beantworten.

Muss ich das System in Deutschland anmelden und muss ich meinen Vermieter fragen?

Offiziell gilt das System als Balkonkraftwerk mit dem man maximal 600 Wp ins Hausnetz einspeisen darf. Hierfür ist es in Deutschland nötig das System im Marktstammdatenregister eintragen zu lassen und beim örtlichen Netzbetreiber anzumelden. Auf der Webseite "https://machdeinenstrom.de/" findet ihr weitere Informationen, Formulare und Musterbriefe für den Vermieter oder die Eigentümergemeinschaft.

Da das Fensterkraftwerk außerhalb der Wohnung angebracht wird, sollte man es zuvor mit dem Vermieter klären.

Wie sind die Module miteinander und mit dem Wechselrichter verbunden? Kann ich mehrere Fenster z. B. beim "Fensterkraftwerk 360 Wp"-Paket an einem Wechselrichter betreiben?

Die Module haben ein zwei-poliges, wasserfestes Kabel (MC23), welches an eine Kombinierbox angeschlossen werden kann. Die Kabellängen betragen ca. 0,5 m am Modul und ca. 0,75 m an der Kombinierbox. Damit kann man bis zu 4 Module z. B. 2x Fensterbank und 2x Laibung zusammenschließen.

Hier gibt es ein YouTube Video, welches zeigt wie man so eine Box selber bauen kann:

Kombinierbox bauen

Weiterhin gibt es ein Fensterdurchführungskabel, welches relativ flach ist und durch die Fensterdichtung (bei Kunststofffenstern) in die Wohnung geführt wird. Innen hat das Kabel MC4-Stecker, die am innen angebrachten Wechselrichter angeschlossen werden können. Den Wechselrichter kann man einfach mit Heißkleber oder ähnlich an die Wand montieren. Vom Wechselrichter geht nun ein Schuko-Kabel mit 2 m Länge bis zur Smartsteckdose, welche wiederum in einer Steckdose angeschlossen wird.

Der Wechselrichter hat 300 Wp, d.h. man kann 1-2 weitere Fenster daran anschließen. Dazu benötigt man an den weiteren Fenstern je Fenster eine Kombinierbox und entsprechend lange MC4-Kabel (die man im Handel und evtl. später hier im Shop) und MC4-Parallel-Koppler.

Ein 10 m Kabel, um mehrere Kombinierboxen zu verbinden, ist als Add-On erhältlich.

Wie funktioniert so ein Fensterkraftwerk (oder Balkonkraftwerk) eigentlich? Also wie kommt es, dass die Verbraucher den Solarstrom nutzen können?

Das ist in der Tat eine interessante Frage. Diese habe ich in einem YouTube-Video beantwortet:

Wie funktioniert ein Fenster- und Balkonkraftwerk?

Reflektieren die Module und stören ggf. Nachbarn?

Die Module sind reflektionsarm und bewusst all-black damit sie mit den schwarzen Solarzellen ein einheitliches Bild ergeben.

Sammelt sich unter den Modulen Wasser und Schmutz?

Da die Module mit der Kombibox weniger Kabel haben als herkömmliche Module, gibt es auch weniger "Kabelsalat". Die verbleibenden Kabel kann man mittels Kabelbinder ordentlich verlegen. Die Module leiten den meisten Regen direkt ab, da sie schräg aufgestellt sind, das restliche Wasser kann gut zwischen den Modulen abfließen bzw. verdunsten. Man kann die Module zum Reinigen der Fensterbänke einfach hochklappen, wenn man die Klickhalterung verwendet.

Kann ich mein Fensterkraftwerk fördern lassen?

Ja! Ein Fensterkraftwerk ist ein steckerfertiges Solarsystem, genau wie ein Balkonkraftwerk.

Viele Kunden haben sich bereits ihr Fensterkraftwerk fördern lassen.

Eine bundesweit einheitliche Förderung gibt es leider nicht. Dafür gibt es in diversen Regionen eigene Förderprogramme.

Eine aktuelle Liste für 2024 findet ihr hier:

https://efahrer.chip.de/solaranlagen/foerderung-von-balkonkraftwerken-2024-im-ueberblick_1011016

Fällt die Mehrwertsteuer in Deutschland bei Fensterkraftwerken weg?

Ja! In unseren Preisen sind die 0% Mehrwertsteuer bereits inklusive.